News
 

Erste Sahne! Joachim H. Peters kam letzten Samstag nach Gladbeck in seine alte Heimat und erfreute das Publikum im Weinhandel von Martin Volmer mit einer Retrospektive seiner Koslowski-Kriminalromane. Zum Abschluss gab es als Zugabe dann auch noch was Literarisch-Alkoholisches von Edgar Allen Poe.

Was soll ich sagen? So müssen Lesungen sein. Toller Vortrag, großartiger Lesestoff, volles Haus, gediegenes Ambiente. Künstler, Gäste, Veranstalter alle waren begeistert.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass Jochen als Mitbegründer von Leuchtfeder e.V. bei dieser von Leuchtfeder mitarrangierten Lesung obendrein etwas von seinem üblichen Gagensatz nachgelassen hat. Danke dafür! Wir Leuchtfedern halten eben zusammen!

Ich hatte mich übrigens an einem sehr leckeren, wenn auch alkoholfreien Trauben-Secco gelabt. Kösterlich, wie Danny Wilde zu sagen pflegte.

Das war letztens eine wunderbare Lesung von Irene Scharenberg bei
Angelika Küpperbusch in Moers. Hat mir sehr gefallen. Irene stellte ihren neuen
Krimi "Doch der Tod wartet nicht" vor. Ich gestehe, ich bin ein Fan von Kommissar Pielkötter.

Er war wirklich wunderbar, der Karl-May-Abend im Kulturzentrum Fünte
in Mülheim an der Ruhr am Freitag, 7. Oktober 2016.

Rezitator Wolfgang Hausmann wusste viel Informatives über den deutschen Volksschriftsteller zu berichten, und weil ich im Gegensatz zu meiner Verlegerin Lyrik mag, fühlte ich mich von den ausgewählten Gedichten von Old Shatterhand bestens unterhalten.

Jaana Redflower (alias Jennifer Schareina) spielte zu den Texten tolle Westernmusik.

Zwischendrinbn gab es noch ein echtes Schmankel für Fans: Der "Dicke Jemmy" und der hagere Gunstick Uncle, zwei klassische Westmänner-Charaktere Mays, tauchten nach der Pause auf und enterten die Bühne. Hehe, ihr dürft jetzt dreimal raten, welchen der beiden Rollenparts Hausherr Francis Brown innehatte.

 

So war sie, die Gladbecker Kneipennacht!

Großartiger Nachbericht in der WAZ / auf DerWesten!

http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/heisse-nacht-in-gladbecker-kneipen-id11807207.html

Spezielle Erwähnung finden Sascha Hintzes Unser Pub mit Wasted Luck, Edyta Baniewiczs Café Stilbruch mit den Ballroom Rockets und Werner Halleys Musik Pub mit Credence Clearwater Rock.

Zwei kleine Korrekturen: Wir hatten sogar 1400 kreisende Gäste und die blaue Staatsmacht rückte doch einmal aus. Marlo vom Bistro Grüne Oase bekam gegen 0:00 Besuch (weil er wohl nicht auf der Location-Meldeliste stand). Ahem, man hätte ja mal ins Programheft schauen können. Andererseits: Was wäre eine Kneipennacht so ganz ohne Lautstärke-Gendarmerie-Einsatz? Genau! Von daher, danke an die Bluebones. Ihr habt voll gerockt. Das war super!

(Bild bereitgestellt von den Bluebones)

 

Reinhard-Mey-Liederabend mit Thorsten Siltmann bei Francis Brown im Kulturmuseum Fünte in Mülheim an der Ruhr am 22. April (geschlossene Gesellschaft). Die nackten Zahlen:
1 glücklicher Künstler, 50 begeiterte Gäste, 0 Plätze mehr frei, 23 (!) abgewiesene Gäste wegen ausgeschöpfter Platzkapazität, 1 fröhlicher Hausherr und 1 sehr zufriedener Manager!

Bis auf die 23 Leute, die keine Eintrittkarten mehr erwerben konnten, waren alle happy! Zudem waren viele Gäste anwesend, die zum ersten mal in der Fünte waren. Und ich persönlich muss sagen, dass ich schon weiß, wieso ich das schmucke Kunstzentrum in Heißen so liebe. Es ist eine klasse Kultur-Location mit viel Flair.

 

Buchungsanfragen für Thorsten Siltmann entweder direkt über den Künstler (http://www.thorsten-siltmann.de/Kontakt.htm) oder über meine Agentur (Floodland Agency; http://www.harry-liedtke.com/floodland.html). Spielzeit für das Reinhard-Mey-Programm: Schwer abzuschätzen; gestern lag Thorsten bei über 3 Stunden. Die Gäste kriegen also was für ihr Geld!

We are young, strong and healthy,
beautiful and wealthy ... ;)

Autoren des Edition Paashaas Verlags am Sonntag, 6. Mai im
Kulturmuseum Fünte am Stand auf der 2. Mülheimer Buchmesse.

(von links nach rechts: Werner "Zappa" Zapp, meine Wenigkeit, Gisela Schäfer,
Dirk "Stonehenge" Steinert, Peter "Jay" Scholz und Hexe Tina Becker)

(Foto: Francis Brown)

Wenn man kurzfristig noch Stühle besorgen muss, dann darf man wohl behaupten, dass es voll war.
Und das bei einer Lesung!

Wunderbare Veranstaltung gestern Abend von den beiden Edition-Paashaas-Verlagsautoren Tina Becker und Marcus Watolla in "Unser Pub" in Gladbeck. Zauberhaft und bittersüß!
Es wurde viel gelacht – und das nicht bloß über Dietmar Ostwald! ;)

Foto: Frank Gebauer

Mein Freund, Kollege und 2. Vorsitzender Lars Albrecht hat am Dienstagabend
sehr erfolgreich eine Lesung bestritten – im lauschigen Café Konkurs in Krefeld.

Hier geht es zum Nachbericht auf Leuchtfeder.de:
http://www.leuchtfeder.de/news-1810.html

Ah, das war toll!

Die Literarische Winternacht bei Francis Brown im Kulturmuseum Fünte ist Geschichte,
und bei Leuchtfeder.de findet ihr meinen Nachbericht.
http://www.leuchtfeder.de/news-1785.html

Gewonnen haben Karin Oeser und Marcus Watolla!

Aber auch die anderen waren super: Werner Zapp, Tina Becker, Dirk Steinert,
Britta Wisniewski, Georg Sandhoff, Jennifer Janz und Jenny Canales!

Bei Pikus, dem Waldspecht!

So sieht ein brechend voller Weinladen aus.

Im Gewühl sieht man auf Bild 1 den Meister, Martin Volmer (im roten T-Shirt), beim Bewirten und auf Bild 2 Spielmann Michael Voelkel, der mal wieder alle voll überzeugt hat. Toller Abend gestern im Rahmen des Gladbecker Zimtsternfests!

 

mehr News [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 ]